DigitalRUnde

Ein Angebot der Abteilung Schule und Hochschule des Bistums Trier

Kaum ein Thema dominiert die aktuellen Diskussionen um Unterricht so wie Künstliche Intelligenz (KI). Fast täglich gibt es neue Apps und Ideen, wie sich diese Technologie einsetzen lässt – häufig auch nicht unumstritten: Verlernen die Schüler*innen nun endgültig das eigenständige Arbeiten? Sind Ergebnisse mithilfe der KI automatisch Täuschungsversuche? Können nun keine Hausaufgaben mehr gestellt werden?

Eins ist sicher: KI wird den Unterricht verändern. Doch bietet sie enormes Potential, wenn man um ihre Stärken und Schwächen weiß. Deshalb möchten wir hier Material zusammentragen, um einen Einblick zu geben und im nächsten Schritt konkrete Ideen und Einsatzmöglichkeiten für den Religionsunterricht aufzuzeigen.

Grundlagen

Um mit Schüler*innen sich ChatGPT zu näher, bietet sich dieses Video vom Team Timster des Kika an, die sich mit allen Themen rund um das Internet und Medien beschäftigen: https://www.youtube.com/watch?v=hhtvQvyHFrw oder auch der Beitrag von den Kindernachrichten Logo zu KI: https://www.youtube.com/watch?v=unAdsyOZB9c.

  • Gerne verweise ich auf den Grundlagenartikel von Hauke Pöhlert: Fundiert und umfassend (wie immer) stellt Hauke Möglichkeiten und Szenarien für den Unterrichtseinsatz allgemein dar.
  • Einen (bisher kostenlosen) Selbstlernkurs gibt es auf Studypoint Teacher. Hier wird man an das Tool herangeführt, lernt Grundfunktionen kennen und kann Fragen sowie Material austauschen.
  • Ansonsten bietet das Twitterlehrerzimmer allerhand Sammlungen und Materialien: Cornelia Stenschke @coolschooltoday kuratiert eine TaskCard; Joscha Falck @joschafalck stellt seine Fortbildungsmaterialien zur Verfügung und das Team von FOBIZZ entwickelt neben diversen (teils kostenfreien) Online-Fortbildungen fleißig seine Tools weiter um diverse KI-gestützte Angebote.

Zwei Aspekte sind für den Unterricht besonders interessant: Zum einen Text und zum anderen Bilder.

Text

ChatGPT ist aktuell wohl die bekannteste Text-Anwendung: Seit November kann man mit dem Chatbot wie mit einem Menschen chatten und ihm Fragen sowie Aufgaben stellen.

Seit kurzem ist aber auch Microsoft mit Bing nachgezogen.

Bilder

Sammlung

Konkrete Unterrichtsideen sammeln wir in dieser TaskCard – mitmachen erwünscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert